Industrie-Contact feiert 20 Jahre PRGN-Mitgliedschaft

PR-Agentur Hamburg - Industrie-Contact AG
Industrie-Contact feiert 20 Jahre PRGN-Mitgliedschaft

Beitritt zum Public Relations Global Network war eine der besten Entscheidungen in der Geschichte der Agentur

Uwe Schmidt, Portrait Foto

Uwe Schmidt

Wenn man auf die seit 1979 währende Agenturgeschichte von Industrie-Contact zurückschaut, dann war das Jahr 2002 eines der wichtigsten der Agentur, da sie in Paris dem Public Relations Global Network beitrat. Ein Interview mit Uwe Schmidt, Managing Partner, der seinerzeit die Internationalisierung der Agentur vorantrieb.

 

Wie kam es dazu, dass IC internationaler werden wollte?

Bereits Ende der 1990er Jahre hatte IC begonnen, sich in Europa nach Partnern umzuschauen, um den Bestandskunden die Umsetzung von unseren PR-Leistungen auch außerhalb der deutschen Grenzen anbieten zu können. Der damalige Kunde Beiersdorf hatte zudem konkretes Interesse an Dienstleistungen in Großbritannien, Italien und Spanien bekundet. Die Vorrecherche nach passenden Agenturen führte mich nach Mailand, Barcelona und London. In Mailand und Barcelona sind wir damals noch nicht fündig geworden, aber in London besuchte ich die Agentur Peter Sawell & Partner Ltd., mit der nicht nur das Leistungsportfolio und die Chemie übereinstimmten, sondern auch der Wille, international gemeinsam weiter wachsen zu wollen.

Wie ging es weiter?

Peter Sawell war befreundet mit dem PR-Pro Tony Hardingham, ein Brite, der sowohl in Australien als auch in Frankreich Agenturen geleitet hatte. Und Tony hatte eine Verbindung zu einer US-Agentur in Florida, die wiederum 1992 mit mehreren anderen US-Agenturen ein eigenes amerikanisches PR-Netzwerk namens The Phoenix Network gegründet hatte. Und hier fügen sich die Dinge.

Wie meinen Sie das?

Da sich das Phoenix Network nach Europa ausdehnen wollte, hatte man bereits den ersten Schritt mit Tony Hardinghams Agentur in Paris vollzogen. Tony fragte als nächstes Peter, ob er mit seiner Agentur ebenfalls beitreten wolle und ob Peter noch eine gute Agentur in Deutschland kenne. Da Peter und ich uns ja kurz vorher kennen gelernt hatten, empfahl er uns weiter. So kam es im April 2002 zur gemeinsamen Präsentation in Paris und der daraus resultierenden Aufnahme ins Phoenix Network, das aufgrund der Internationalisierung in Paris in Public Relations Global Network – kurz PRGN – umbenannt wurde.

Wie hat sich die Mitgliedschaft für IC ausgewirkt und wie hat sich das Netzwerk weiter entwickelt?

Die Mitgliedschaft war für uns ein bedeutender Schritt. Sie ermöglichte es uns fortan, die eigenen Dienstleistungen in drei europäischen Kernländern sowie in den USA anzubieten. Daraus erwuchs schnell der Plan, es nicht bei den vier Ländern zu belassen. Deshalb starteten die amerikanischen und europäischen Agenturen die Suche nach weiteren Partnern. So haben wir alle gemeinsam den Grundstein dafür gelegt, dass mittlerweile jeweils rund 20 Agenturen in Europa sowie in den USA und zehn weitere in Lateinamerika, Südafrika, dem Mittleren Osten und Asien eines der leistungsstärksten inhabergeführten Agenturnetzwerke weltweit bilden.

Wie hat sich IC bei PRGN eingebracht?

Nach unserem Beitritt 2002 haben wir gleich 2003 die PRGN-Konferenz in Hamburg ausgerichtet. Einen Tag waren wir außerdem in Berlin im Reichstagsgebäude und hatten dort zum Beispiel einen Vortrag von Volker Rühe, Deutschlands Verteidigungsminister von 1992 bis 1998, zur deutschen Außenpolitik gehört.

Das absolute Highlight insbesondere für unsere amerikanischen Partner war aber das Essen im Restaurant des Bundestags, als sich der damalige Kanzler Gerhard Schröder mit Gattin Doris Schröder-Köpf direkt neben unseren Tisch setzte. Das wäre in Washington aus Sicherheitsgründen niemals möglich gewesen.

Ich persönlich war von Beginn an in mehreren Gremien aktiv. 2014/15 wurde ich zum President gewählt. 2015/16 war ich als Head of Advisory Board und 2019/20 als Vice President EMEA tätig.

Was sind die PRGN Awards?

Jeweils zur Herbstkonferenz werden die PRGN Awards vergeben. In mehreren Kategorien wettstreiten die Agenturen um Gold, Silber und Bronze. Der Ehrgeiz ist sehr groß, etwas zu gewinnen. Aber die Konkurrenz ist auch sehr stark. 2020 haben wir 2 x Gold, 1 x Silber und 1 x Bronze gewonnen. 2021 waren es 1 Gold, 2 x Silber und 1 x Bronze. Darauf sind wir sehr stolz.

Weshalb hat sich die Mitgliedschaft für IC gelohnt?

Die Mitgliedschaft hat sich in mehrfacher Hinsicht gelohnt. Wir stehen ständig in engem Austausch mit PR-Expertinnen und -Experten rund um den Globus. Wir können uns zu aktuellen Themen zum Beispiel in der Kommunikation austauschen und gemeinsam weiterbilden, ohne in einem Konkurrenzverhältnis zueinander zu stehen. Das ist sehr angenehm und bringt uns alle voran.

Haben Sie auch Business aus dem Netzwerk gewinnen können?

Ja, all die Jahre. Wir arbeiten permanent mit der einen oder anderen Partneragentur bei Projekten zusammen. Manchmal sind wir Leadagentur, manchmal werden wir von einer anderen Agentur geführt. Das können bilaterale Projekte sein, aber auch solche, wo mehrere Agenturen involviert sind.

Wer war Ihr erster Netzwerkkunde?

Das war der Pick-by-Voice-Pionier Vocollect, der ein Jahr, nachdem wir PRGN-Mitglied geworden waren, über unsere Partneragentur in Pittsburgh zu uns kam. Diesen Kunden haben wir elf Jahre ohne Unterbrechung betreuen dürfen.

Worin sehen Sie den größten Vorteil, Mitglied eines globalen Netzwerks zu sein?

Wir sind in unserer Arbeit durch den Austausch und die gemeinsamen Projekte einfach besser geworden. Außerdem haben wir viele Freunde weltweit gewonnen. Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten wie diesen helfen wir uns gegenseitig sehr durch ständigen Austausch und Tipps. Der Beitritt zu PRGN war mit Sicherheit eine der besten Entscheidungen in unserer Agenturgeschichte.

 

About Public Relations Global Network (PRGN)

PRGN is one of the world’s largest networks of independent public relations agencies, with approximately 1,000 professionals in 55 locations in 33 countries. PRGN partners are independent, owner-managed public relations and marketing communications firms that share expertise and resources to deliver comprehensive communications strategies to clients around the world. In Germany, Industrie-Contact AG (B2C & B2B) from Hamburg and cometis AG (Investor Relations) from Wiesbaden are members of the network.

 


More information

Official Website PRGN: prgn.com

 

0 Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*